• Drucken

Coaching

 

Zielgruppen und Inhalte

 

Gut geeignet ist unser Coachingangebot für Führungskräfte und Mitarbeiter, Fachkräfte, Menschen in beratender und helfender Funktion, für Freiberufler und Selbständige,

  • für die die Kommunikation und die umsichtige, erfolgreiche Gestaltung der Beziehungen zu anderen Menschen (Mitarbeitern, Kollegen, Kunden, Klienten, Patienten und deren Angehörigen) einen wesentlichen Teil ihrer Arbeit ausmacht und die diesbezügliche Fragestellungen und Situationen klären möchten.
  • die solche Anliegen und Fragen klären möchten, welche die eigene Person zum Thema haben (z.B. Fragen der persönlichen Entwicklung, Entscheidungssituationen, Umorientierungen, Unzufriedenheiten, Überforderung, Motivationsverlust etc.).

 

Coaching für Menschen mit (plötzlicher) Führungsverantwortung (z.B. auch für niedergelassene Ärzte, Anwälte, Geschäftsführer mobiler Pflegedienste, Inhaber gewerblicher Betriebe etc.)

Führungs- und Führungsnachwuchskräfte wie z.B. Projekt- und Teamleiter aber auch Freiberufler und Selbständige mit Kleinunternehmen, deren Geschäfte, Praxen oder Kanzleien expandieren und die Einstellung mehrerer neuer Mitarbeiter erforderlich machen, sehen sich plötzlich mit Führungsverantwortung konfrontiert: Sie müssen Mitarbeiter anleiten, informieren, koordinieren, motivieren, fördern, kritisieren und Meinungsverschiedenheiten, Unstimmigkeiten und mitunter auch handfeste Konflikte managen.

Weil viele Führungsaufgaben Kommunikationsaufgaben sind und durch Mitarbeitergespräche umgesetzt werden, müssen die sozialen Kompetenzen bei Führungskräften gleichgewichtig neben die Fachkompetenzen treten. Eine langfristig gelingende Zusammenarbeit erfordert den direkten zwischenmenschlichen Kontakt, in welchem unterschiedliche Perspektiven zusammengebracht, Kreativität entfaltet, Ideen gesammelt, Strategien und Lösungen entwickelt sowie verschiedene Bedürfnisse und Interessen koordiniert werden.

In Mitarbeitergesprächen wird dem Vorgesetzten rasch deutlich, dass die zeitgemäße Führung von Mitarbeitern eine konstruktive Gestaltung zwischenmenschlicher Prozesse und deren Steuerung erfordert. Die Art und Weise der Gesprächsführung gibt Aufschluß über seine soziale Kompetenz. Wer Gespräche beispielsweise kooperativ führt, respektiert sein Gegenüber in seinem verantwortlichen beruflichen Handeln. Diese Fähigkeit ermöglicht es, Informations- und Abstimmungsprozesse so zu gestalten, dass die Zusammenarbeit erleichtert und gefördert wird.  


Inhalte des Coachings für Führungskräfte können zum Beispiel sein:

a) Grundlegende Inhalte

   •  Auseinandersetzung mit der eigenen Berufs- bzw. Führungsrolle und deren Gestaltung
   •  Kennenlernen und Reflektieren der eigenen Denk-, Handlungs- und Kommunikationsmuster
   •  Lernfelder und Entwicklungsrichtungen hinsichtlich des eigenen Kommunikationsverhaltens identifizieren
   •  In Übereinstimmung mit der eigenen Persönlichkeit, den Anforderungen der Situation und dem jeweiligen
      Gesprächspartner kommunizieren
   •  Vorbereitung wichtiger/schwieriger Gespräche
   •  Wesentliche Gesetzmäßigkeiten erfolgreicher Gespräche kennenlernen (Bestandteile, Ablaufstruktur, 
      Entwickeln einer grundlegenden Begegnungshaltung)
   •  Gesprächsführungskompetenzen ausbauen



b) Zielgruppenspezifische Inhalte

  • Erforderliche Mitarbeitergespräche im eigenen Unternehmen etablieren und kompetent durchführen (z.B. anlaßbezogene Gespräche wie Feedback- und Kritikgespräche, Konfliktklärungsgespräche, Coachinggespräche, Delegationsgespräche, Einführungsgespräche oder regelmäßig stattfindende Gespräche wie Metagespräche im Team über Zusammenarbeit und Führung sowie in größeren Unternehmen Beurteilungs-, Zielvereinbarungs- und Fördergespräche (Mitarbeiterjahresgespräch)) 
  • Verschiedene Gesprächsanlässe unterscheiden und die Besonderheiten verschiedener Gesprächstypen umsetzen